Zur Hauptnavigation

Zum Inhalt

Zur Bereichsnavigation

Luther und die Fürsten

Am Anfang war das Wort: Luther 2017 - 500 Jahre Reformation. Externer Link öffnet in neuem Fenster1. Nationale Sonderausstellung zum 500. Reformationsjubiläum
Luther und die Fürsten: Torgau Schloss Hartenfeld Mai bis Oktober 2015

Barrierefrei in die Ausstellung

Veranstaltungen und Führungen

Für Menschen mit besonderen Bedürfnissen bieten wir spezielle Turnusführungen an.

Dauer 60 Minuten
Kosten pro Person: 3 Euro zzgl. Eintritt

  • Führungen für Menschen mit Sehbehinderung: 13. Juni, 8. August, 12. September, 10. Oktober 2015, jeweils 13 Uhr
  • Führungen mit Gebärdendolmetscher: 27. Juni, 22. August, 24. Oktober 2015, jeweils 13 Uhr

Ihre Anfragen richten Sie bitte an den Besucherservice, Kontakt siehe rechte Spalte.

Anfahrt nach Torgau

Parken

Behindertenparkplätze befinden sich direkt vor Schloss Hartenfels sowie in unmittelbarer Nähe vom Bahnhof.

Bahnhof Torgau

Die Ausstellungsorte sind vom behindertengerechten Bahnhof Torgau aus barrierefrei erreichbar.

Torgau-Informations-Center

Das Torgau-Informations-Center  verfügt über einen barrierefreien Zugang, sowie ein Rollstuhlfahrer-WC im Rathaushof.

In der Ausstellung

Fotografieren

Das Fotografieren ohne Blitzlicht von ausgewählten Ausstellungsobjekten ist Blinden und Sehbehinderten mit entsprechendem Nachweis gestattet. Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die Fotos nur zum Gebrauch in der Ausstellung gedacht sind und nicht veröffentlicht werden dürfen.

Begleitpersonen

Menschen mit Behinderung, die laut Ihrem Behindertenausweis eine Begleitperson (Vermerk B) in Anspruch nehmen dürfen, erhalten für eine Begleitperson kostenfreien Eintritt. Bei Blinden und Sehbehinderten ist anstelle einer Begleitperson das Mitführen eines Blindenhundes nach vorheriger Anmeldung beim Besucherservice möglich.

  • Schloss Hartenfels

    Der Schlosshof und die Schlosskapelle von Schloss Hartenfels, sowie die Ausstellungsräume im Erd- und Obergeschoss sind stufenfrei zugänglich bzw. mittels Rampe oder Fahrstuhl zu erreichen.
    Der Zugang zu den Kurfürstlichen Gemächern und der Spiegelstube ist für Rollstuhlfahrer derzeit leider nicht möglich.
    Rollstuhlfahrer-WCs sind im Gebäude vorhanden, benutzen Sie hierfür den Nebeneingang im Flügel D.

     

     

  • Kurfürstliche Kanzlei

    Die Kurfürstliche Kanzlei ist für Rollstuhlfahrer mittels Rampe zugänglich. Das Vorderhaus der Kanzlei erreichen Sie über den Nebeneingang auf der Hofseite mit einer Stufe von 95 cm. Zudem befindet sich im Haus ein rollstuhlgerechter Aufzug. Der Kräutergarten ist über eine Stufe von 15 cm oder über die Rückseite der Kanzlei erreichbar.
    Ein Rollstuhlfahrer-WC ist vorhanden.

  • Superintendentur

    Die Ausstellung in der Superintendentur ist für Rollstuhlfahrer über einen separaten Eingang im Hof zu zugänglich. Sämtliche Etagen sind per Aufzug zu erreichen.
    Ein Rollstuhlfahrer-WC ist vorhanden.
    Wir bitten Rollstuhlfahrer um eine vorherige telefonische Anmeldung (Kontaktdaten siehe rechte Spalte).